Edition Auflage 5 Stück, gerahmt in Objektrahmen, signiert

er_und_sie_siedachteanweisse-72_

 

Buch Auflage 120, signiert

buch_er+sie_SFS5797buch_er+sie_SFS5789buch_er+sie_SFS5783

 

Sie treffen und finden sich

auf Papier, Leder, Wachs, Metall, Holz,
Baumwolle, Glas, Porzellan…
auf Mülleimern, Ledermöbeln, Eisenträgern,
Bäumen, Schallplatten, Gummihandschuhen,
Wänden, Koffern und Steinen…
in Kaffeehäusern, Unterführungen, Aufzügen,
Tiergärten, Friedhöfen, Museen…
auf Baustellen, im Wald…in der Kirche…


Der Text-und-Bild-Zyklus erundsie ist eine Gemeinschaftsarbeit der Fotografin Anne Schubert und des Gestalters Roman Mares. Ausgangspunkt für jedes Motiv innerhalb der Serie ist ein kurzer, lyrischer Text, der die Nähe zwischen zwei Menschen versinnbildlicht. Dabei wird die absurde Gleichzeitigkeit von Gedanken und Handlungen zur romantischen Metapher: Er tut, was sie denkt – sie träumt, was er weiß – er sagt, was sie hofft, usw.

Seit 2011 suchen die beiden in überwiegend städtischen Milieus nach dem geeigneten Platz und dem passenden Hintergrund für den jeweiligen Text. Mittels einfacher Transfer- und Schablonentechnik werden die Sätze mit dem ausgewählten Ort verankert. Dabei vereinnahmen die Buchstaben ihre neue Umgebung niemals ganz, sie lösen sich vielmehr darin auf. Die meist porösen Schriften erinnern an ausgebleichte Graffitis im öffentlichen Raum – integriert und zugleich fremdartig. Mit der fotografischen Inszenierung verschmelzen Worte und Orte zu einer Einheit. Der Blick bleibt dabei stets unverbindlich; mehr der Ahnung zugewandt als der Fixierung.

Es ist um ein Vielfaches leichter Schrift und Bild auf digitalem Wege zusammenzuführen, aber das wäre nicht dasselbe. Denn gerade der unerlaubte Eingriff in vielfältige Lebensräume und das damit verbundene Wagnis bei der Realisierung verleihen den Motiven auch einen dokumentarischen Charakter. Zurück bleiben die realen Spuren, die als poetische Botschaften in ihrer jeweiligen Umgebung wirken – über Tage, Monate und manchmal auch Jahre.

erundsie ist kein ausschließliches Fotoprojekt – es ist nicht das konkrete Bild um das es hier geht, sondern die universelle Geschichte, die sich dahinter verbirgt.

Anne Schubert und Roman Mares.

kontakt@schubertmares.de